22. Dezember 2015

Alle Jahre wieder ... ?

"Bist du in Rom, "mach' es" wie die Römer" - und bist du in Schweden, mach' es wie die Schweden ... mit einem Wort "angepasst", klar, oder?

Das Wort "angepasst" mag Manchem aufstossen, aber um der eigenen Integration auf die Sprünge zu helfen und nicht gerade "aus dem Rahmen zu fallen" ist es ratsam, sich in gewisser Weise einzuordnen, wenn man heimisch und nicht kontaktlos bleiben will. Es sind ja immer die Menschen, die einem einen Ort zur Heimat werden lassen.

Trotzdem kann es mal passieren, dass man neue Strömungen verpasst.

So ging es mir kürzlich, als ich unterwegs war Grußkarten mit Weihnachtsmotiv zu kaufen. Nach dem zweiten Geschäft fiel mir auf, wie wenig auf diesem Gebiet im Angebot war. Ich fand alle möglichen Rubriken von A wie Ansichtskarte bis Å wie Årstider, aber unter J wie Julkort war die Auswahl mickrig bis nicht vorhanden.

Es war mysteriös!

Ich kam zu dem Schluß, dass man sich wohl irgendwie geeinigt hätte (so etwas könnte hier rein theoretisch schon mal reichsübergreifend passieren), der Weihnachtskartenflut Einhalt zu gebieten. Weihnachten ist für die schwedische Post wie die Erntezeit für den Bauern, harte Arbeit. Ganz zufriedenstellend fand ich die Auflösung des Rätsels allerdings nicht.

Unsicherheit machte sich breit und ich fühlte mich genötigt Initiative zu ergreifen, um dem Ganzen auf die Spur zu kommen. Je verschlossener eine Gesellschaft auftritt, desto wichtiger ist es die "codices", die unausgesprochenen Regeln einer Gesellschaft direkt zu hinterfragen. An geeigneter Stelle versteht sich.

Als wir neulich zum Essen eingeladen waren, konnte ich meine Zweifel "an die Frau" bringen und erfuhr, ich war lediglich etwas spät mit dem Einkauf dran, weil wir ja lange in Deutschland waren. Die Meisten hatten die Weihnachtspost bereits erledigt. Stolz präsentierte mir die Dame des Hauses ihre Liste. In diesem Jahr hatte sie fünfzig Karten an Verwandte, Freunde und Bekannte geschrieben und eine davon an uns. :-)




Kommentare:

  1. Hallo Beate,

    da siehst Du, dass sich manchmal die Dinge ganz einfach erklären lassen. Sehr wahrscheinlich wäre ich der Sache auch auf den Grund gegangen.

    Ich wünsche Dir schöne Weihnachtstage.
    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nachtfalke,

    ganz lieben Dank für Deine (Eure) Weihnachtswünsche!! Macht es Euch gemütlich und verbringt besinnliche Tage sowohl zu Hause als auch bei Euren vielen Strandspaziergängen.

    God Jul
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. ich muss schmunzeln liebe Beate nah da bekommst du selber eine Karte und mit dem anpassen kenn ich genügend auch hier bei mir da muss ich manchmal hinterfragen wie das so tickt im Norden!
    Jetzt weis du es früher anfangen oder selber basteln die Karten!
    Ich wünsche dir ein besinnliches ruhiges aber auch fröhliches Weihnachtsfest mit deinen Mann in Schweden!
    Herzlichen Gruss Elke

    AntwortenLöschen