29. März 2016

Svensson&Svensson - der 12tel Blick #3

Die Schweden und ihre Flagge, das ist "eine Welt". Die Tradition hat tiefe Wurzeln, die Zahl der Flaggenstangen in so vielen Vorgärten bezeugt das. Für mich war es damals eines der ersten bestaunenswerten Merkmale des fremden Landes.

Der Mensch sucht sich Zugehörigkeiten. Die blaue Flagge mit gelbem Kreuz ist auffallend positiv belegt, das Verhältnis der Leute dazu traditionell und entspannt. Fast schon ein Symbol für Lebensfreude, auf jeden Fall aber für Ferien, bekennen sich Nicht-Schweden dazu. So prangt nach dem Erst-Urlaub an Wohnmobil oder PKW die kleine selbstklebende Schwedenflagge und manchmal kommen im Laufe der Jahre die anderen "Skandinavier" noch dazu.


Wer sich in Schweden entschließt, einen Fahnenmasten in den Vorgarten zu stellen, hat(-te) gewisse Verpflichtungen. Konservative Schweden halten sich heute noch sehr genau an die bestehenden Regeln zum Hissen und Einholen der Flagge. Die große Fahne wird nur an besonderen Tagen aufgezogen. Dazu gehört der Nationaltag, die Geburtstage der Königsfamilie, kirchliche Feiertage und persönlich-familiäre Feiern.

Natürlich weiß nicht Jeder jeden "flaggens dag". Deshalb sind sie in vielen Kalendern vermerkt, als kleine blau-gelbe Flagge neben dem Tag.

Nicht ganz so schwerwiegend ist die Handhabung der Wandflaggen, die oft an den roten Ferienhäuschen mit den weißen Kanten den Sommer über flattern. Da ist es Brauch Flagge zu zeigen, wenn Jemand anwesend ist. Über 19 Jahre war es in unserem Ferienhäuschen das Zeichen für unsere Nachbarn, dass sie wieder für einige Zeit Nachbarn haben.




Und hier in meiner schwedischen Wahlheimat-Siedlung? Ja natürlich gibt es da eine Flaggenstange und gestern war natürlich "flaggens dag". Und heute? Heute weht dort wieder statt der Flagge der Wimpel, so wie sonst all die Tage, das ganze Jahr über. Na, ihr werdet schon sehen :-).



Der 12tel-Blick macht mit bei Tabea.

Kommentare:

  1. Mein 12tel-Blick ist noch nicht einmal fotografiert. Ich hoffe auf etwas Sonne, habe ja noch zwei Tage. Vielleicht klappt es.
    Lieben Gruß
    Katala
    P.S.: Beate, es tut mir leid. Ich wollte keine schlimmen Erinnerungen wecken.

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte, ich nutze die Sonne, weil es ganz überraschend so herrlich wurde und es wenigsten da einen Kontrast zu den anderen Bilder gibt.
    Meine Erinnerung an die Kokseier im Nest sind eben Erinnerungen und da kannst Du doch nichts darüber wissen :-). Trotzdem, danke für Dein Mitgefühl.

    Lieben Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Wie das mit den Fahnen ist das ist eine Tradition wa sich toll finde und dieser Monatsblick da kann man genau sehen wie es heller und freundlicher wird...
    bin mal gespannt wie es weiter geht!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ein bißchen hoffe ich darauf, dass die Kirschbäume als nächstes schon blühen. Und ich dachte auch schon mal daran, welchen 12tel Blick Du wohl bei Dir wählen würdest ;-) ? :-) :-)
    Lassen wir uns überraschen, liebe Elke

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Beate,
    herrlich der Einblick von Winter zu Frühling. Die Flaggentage finde ich toll, das gibt es hier nur am Nationalfeiertag verbunden mit unzähligen Höhenfeuern.
    Herzliche und sonnige Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen