15. Juni 2016

Das Buchweizenexperiment - Teil 5 -

So schnell kann es gehen! Als ich gestern den Garten gießen war, so was mache ich noch ohne Brille, dachte ich:" Komisch, wie manche Blüten aussehen". Bei näherem Betrachten, jetzt mit Brille, sah ich die kleinen kantigen Kapseln an einigen Blütenblättern, wohlgemerkt an den Pflanzen, die seit März im Topf wachsen und dem Freilandbuchweizen meilenweit voraus sind.


Da sind sie also, die Früchte der Buchweizenpflanze. Inzwischen habe ich mich etwas eingelesen in die Verarbeitung. Buchweizen ist ungeschält genießbar, wenn man ein paar Voraussetzungen beachtet. Aber davon später, wenn ich ihn geerntet habe und das dauert beim Freilandbuchweizen ja noch bis mindestens August.

Kommentare:

  1. Ich habe es so noch nie gesehen wie schön die Blüten und dann dieser Kern so bunt, so habe ich mir das nicht vorgestellt, toll gefällt mir!Also abwarten bis August!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das sind auch meine Beobachtungen, liebe Elke und ich war ebenso gespannt. Die kleinen Körner werden sich verändern beim Reifen und habe ich dann genügend zusammen, werden sie getrocknet und in der Küche verwendet. Buchweizen ist sehr gesund.

    Lieben Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen