17. September 2016

Der Rote Radler oder Gruß vom Himmel - "In heaven"

Die letzten Sommertage brachten wohlige Wärme rund um die Uhr. Eine Seltenheit in den Breiten, aber hochwillkommen. Sie brachten aber nicht nur ungewöhnliche Wärme, sondern auch noch ein lauschiges Badeplätzchen, von dem ich nur sage "Denn das Gute liegt so nah", quasi um die Ecke.

Abseits des Hauptwegs führt die schmale Straße nach Tättö, einem Inselchen mit Campingplatz. Sind die großen Touristenströme abgeflaut, ist es dort "gut sein". An diesem Tag wetteifern Himmel und Meer mit der Farbe "Blau". Das Meer ist für mich eindeutig der Gewinner, es sieht einfach lebendiger aus.







Auf dem Heimweg setzt dann der Himmel eines obendrauf und schickt den "Roten Radlerengel", ihr wißt schon, den, der dem Dienstmann Alois Hingerl vom Münchner Hauptbahnhof, im Himmel begegnet.






"In heaven", das Projekt von "Raumfee" Katja

Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos! Ich liebe Schweden - wir waren erst in diesem Sommer wieder da!

    Liebe Wochenendgrüße, Maje

    AntwortenLöschen
  2. Wasser und Himmel spielen mal wieder in Perfektion zusammen!
    Man hat wirklich das Gefühl, der rote Radler hebt gleich ab...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Schön sind deine Aufnahmen von diesem Stück Himmel und Wasser.. die Sonne hat sich gut ins Zeug geschmissen auch heute noch bei mir!
    Diese Strasse sieht ja witzig aus und der Alois und roter Flitzer die Botschafter hast du wirklich gut zusammen gebracht ich höre ihn wie er auf seine Harfe klimpert!
    Schönen Tage wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Badeplätzchen: einfach nur traumhaft!!
    Wie war denn die Wassertemperatur?
    In Island war sie leider zu kalt... ;-)
    Nachurlaubsgrüße von Brigitte (die das Schreiben eines neuen Blogposts von Tag zu Tag hinausschiebt...)

    AntwortenLöschen