9. August 2017

Im Dauerlauf durchs Gartenjahr

Das letzte Drittel hat begonnen. Das südschwedische Gartenjahr ähnelt sehr einem Dauerlauf. Schon mischen sich Wörter wie: "Herbst, einwintern", in den Sprachgebrauch der Gärtner und Imker. Bemerkenswert, dass sich das Gefühl auch am Blühen bestimmter Blumen festgemacht hat.

Dazu gehört die Kugeldistel oder wie die Art, die bei mir im Garten blüht botanisch heißt: "Echinops ritro";  ein zugegeben gewöhnungsbedürftiger Name,- dafür eindeutig.

Die Distel ist überhaupt eine spröde Schöne. Andere Arten wachsen wild, sind höchst genügsam, lieben Wärme. "Meine" Kugeldistelart zog aus dem Südosten in den Norden und fühlt sich anscheinend wohl.

Die Bienen lieben ihre kleinen speerartigen Blüten. Jetzt, wo die Bienen weniger und weniger für ihren Wintervorrat finden, kommt ihnen die stachlige Schönheit entgegen.

Leider habe ich bisher nur eine einzige Pflanze im Garten. Das soll sich im kommenden Jahr ändern. Sicher gibt es Pflanzen im nahen Gartencenter zu kaufen. Aber das wäre nicht sonderlich spannend. Und so warte ich, bis die Blüten Samen tragen, dann wird gesammelt und getrocknet.








Kommentare:

  1. Disteln kenne ich zur Genüge aus dem Süden. Ich kann Deinen Ehrgeiz verstehen, sie aus Samen weiter vermehren zu wollen. Ich habe das mal mit Kornblumen versucht. Bei solchen Sachen war ich bislang stets mäßig erfolgreich. Für Leute wie mich ist dann das Gartencenter die Lösung ;-)... Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ob es gelingt, steht bei solchen Dingen immer in den Sternen. Etliche Ideen zur Pflanzenvermehrung habe ich auch schon ad acta legen müssen. Und jedesmal reizt mich die Aufgabe wieder, wobei ich auch schon das Gegenteil erlebte und eine Masse an Jungpflanzen bekam. Ich hangle mich im Thema mal vorwärts ;-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Beate
    was für eine Schönheit und so praktsich für die Bienen. Ja es wäre schön wenn es klappen würde ich würde das auch ausprobieren Gartencenter kann jeder holen aber selbst sie zuzüchten das wäre doch was. Nicht auf geben!!!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Danke für Deinen Zuspruch, liebe Elke. Das Leben lebt durch "Versuch und Irrtum".

    Lieben Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen